Link zum großen Bild

Barte

mit eisernem Blatt, hölzerner Stiel mit Einlegearbeiten aus Bein, kursächsisches Wappen mit den Buchstaben „M S“ und der Jahreszahl „1678“ am Fuß des Stils

Bergbarten waren Teil des Berghabits (Kleidung der Bergleute). Sie wurden als Paradewaffe bei Bergparaden geschultert getragen und zeugen von dem mittelalterlichen Recht der Bergleute, Waffen zu tragen.