Zwickau sucht neuen Stadtschreiber

veröffentlicht am: 20.11.2020

Das Kulturamt informiert:

Bewerbungsschluss ist der 30. Dezember

Zum zweiten Mal vergibt die Stadt Zwickau ein Stipendium und lädt (angehende) Historiker, Germanisten, Bibliothekare, Dokumentare oder Archivare ein, ein halbes Jahr hier zu leben, zu recherchieren und zu schreiben. Das monatliche Stipendium in Höhe von 1.000 Euro wird für einen Arbeitsaufenthalt in Zwickau von April bis September 2021 vergeben. Zudem wird für diesen Zeitraum eine Wohnung in der Stadt zur Verfügung gestellt. 

Zwickau vergibt seit 2019 ein Stipendium für einen Stadtschreiber „Stephan Roth“. In Anlehnung an die Verdienste des bedeutenden Stadtschreibers Stephan Roth (1492 - 1546) für die Stadtgeschichtsschreibung ist beabsichtigt, vor allem junge Menschen in dessen „Fußstapfen“ treten zu lassen. Diese sollen die Möglichkeit erhalten, frei von materiellen Zwängen schöpferisch tätig zu werden und erste Erfahrungen in einem möglichen Wirkungsbereich zu sammeln. Ziel ist es, die zum Stadtjubiläum erschienene Chronik durch das Zusammenstellen wichtiger städtischer Ereignisse im Jahresrückblick fortzuführen.

Die vollständige Ausschreibung ist unter www.zwickau.de/ausschreibungen zu finden. Bewerbungsschluss ist der 30. Dezember 2020.

Stephan Roth (1492 - 1546)
Link zum großen Bild