Veranstaltungen

Vortrag: Die Entwicklung der Sächsischen Eisenkompagnie und späteren Königin Marienhütte zum bedeutendsten Hütten- und Stahlwerk Sachsens

Wann?

15:00 Uhr

Wo?

Priesterhäuser Zwickau
Domhof 5-8
08056 Zwickau
Tel: 0375 834551
Fax: 0375 834555

Beschreibung

Begleitend zur aktuellen Sonderausstellung „Die Königin Marienhütte. Das ehemals größte Eisenwerk Sachsens“ stellt der Referent, Hubert Treger, in diesem Vortrag die Geschichte der Königin Marienhütte bis 1945 dar. Beginnend mit den Schwierigkeiten der Hütte bei der Verwendung von Zwickauer Steinkohlenkoks im Hüttenprozess über die enormen Anstrengungen der Familie von Arnim die Königin Marienhütte zum erfolgreichen Unternehmen zu machen bis zum Niedergang und dem, was bis 1945 von ihr erhalten blieb.

Eingegangen wird zudem auf den Ausbau des sächsischen Eisenbahnnetzes, der untrennbar mit der Königin Marienhütte verbunden ist, da das Eisenwerk in besonderer Weise von der Schienenfertigung und dem Eisenbahnbrückenbau profitierte. Die während des Vortrages gezeigten Bilder verdeutlichen auch, dass einige dieser technisch anspruchsvollen Bauwerke auch jetzt noch erhalten sind bzw. genutzt werden.

Für diesen Vortrag wird um Voranmeldung gebeten.

Eintrittspreise

6 Euro, ermäßigt 3,50 Euro

Merkzettel

Merkzettel drucken